Getriebeölwechsel Land Rover Defender TD 4

An kalten Wintertagen habe ich mehrere Stunden damit verbracht, dass optimale Getriebeöl für den Land Rover Defender TD 4 zu finden. Dazu habe ich zahlreiche Foren durchforstet und mich mit den Viskositätsklassen vertraut gemacht. Einige Nutzer haben das Castrol Transmax-Z empfohlen. Das Getriebe soll sich damit Butterweich schalten lassen. Aber bei diesem Getriebeöl handelt es sich um ein Automatik-Getriebeöl, welches dünnflüssiger ist. Natürlich lässt sich die Schaltung damit leicht betätigen. Aber wie sind die Schmiereigenschaften unter harten Bedingungen?

 

Ich habe mich schließlich für das Getriebeöl Castrol Syntrans Multivehicle 75W-90 entschieden. Es ist keine Überraschung. Schließlich hat es die Fort-Zulassung für das im Defender TD 4 verbaute Getriebe mit der Bezeichnung MT 82. Ich weiß auch, dass Anbieter mit einem Getriebeöl werben, welches noch besser Schmiereigenschaften hat. Aber das geht meines Erachtens zu Lasten des Schaltkomforts.

castrol-syntrans-multivehicle-75w-90-get

Im ersten Schritt wird das alte Getriebeöl abgelassen, siehe Ölablassschraube (Imbus) mittig im Bild

Ablassschraube.JPG

Die Öffnung zum Befüllen ist schwer zu finden. Eigentlich muss man der Flucht der Ablassschraube auf der rechten Getriebeseite nur folgen und findet dort ein gleichaussehende Schraube, wie die Ablassschraube. Bei den Vermutzungen im Bild handelt es sich hier nicht um auslaufendes Öl sondern um Mike Sanders Rostschutzversiegelung.

Einfuellschraube.JPG

Im letzten Schritt werden 2,4 Liter neues Getriebeöl mit einer Ölpumpe eingefüllt. Der Kauf einer solchen Ölpumpe lohnt sich definitiv.

Pumpe.JPG