Kartoffelbrötchen

Zutaten:

Man nehme ... 1 kg Weizenmehl ( 550, 1050 oder Vollkorn je nach Vorliebe ) 1 Päckchen Trockenbackhefe ( für 1 kg Mehl ) 100 g Zucker 1 TL Salz und vermische alles sorgfältig. Dann ... etwa 8 Kartoffeln ( mittelgroß ) kochen und anschließend stampfen 250 g Butter etwa 400 ml Milch.

 

Die Kartoffeln mit der Butter und der Milch verrühren (dies klappt auch prima mit einem Pürierstab) und dann das ganze zur Mehlmischung geben. In etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten ( Mixer ). Den Teig gehenlassen, bis er sich verdoppelt hat, ihn dann auf der Arbeitsplatte nochmals gut durchkneten, zur Rolle formen, in etwa 20 Stücke teilen, zu Brötchen formen, aufs Backblech legen und nochmals kurz gehen lassen. Dann mit Sahne bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C etwa 30 Minuten backen. Während des Backens eine Schale mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens stellen. Nach etwa 20 Minuten Backzeit Alufolie über die Brötchen decken, damit diese nicht zu dunkel werden. Variationen: Man kann dieses Rezept tausendfach verwandeln! Zum Beispiel kann man statt der Kartoffeln Möhren verwenden; oder kurz vor Beendigung der Knetzeit 100 g Rosinen unterarbeiten ( lecker sind auch Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Mandelstifte oder geriebener Käse ). Nach dem Bestreichen mit Sahne kann man die Brötchen auch noch mit Sesam, Mohn, Sonnenblumenkernen, Hirse, Hagelzucker oder Käse bestreuen.

 

Ein Foto reiche ich nach. Ich werde diese Brötchen in Kürze in unserem Steinbackofen herstellen.