Sauerkraut selber gemacht

 

Die Herstellung von Sauerkraut ist nicht schwer. Bisher ist er immer gelungen. Entscheidend ist die hygienische Vorbereitung. Den erforderlichen Steinkrug habe ich vor vielen Jahren von einem guten Bekannten bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weißkohl habe ich in der Regel genug in meinem Garten. In der Vergangenheit habe  ich zwischen 5 und 7 Köpfe verarbeitet. Es kommt auf die Größe der Köpfe an,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Zunächst habe ich den Steintopf mit kochendem Wasser ausgespült.

 

2. Danach den Weißkohl in „Viertelstücke“ geschnitten, den mittleren Strunk herausgenommen und mit einer Küchenmaschine in Streifen geschnitten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Dann kommt der geschnittene Weißkohl portionsweise (ich habe immer 1000 g genommen) mit 1 % Salz vermengt in den Topf.

 

4. Man kann etwas Kümel, Buttermilch und Weißwein hinzufügen.

 

5. Wenn eine Schicht in den Steintopf kommt, wird jeweils mit einer Flasche oder einem Holzklotz gestampft. Das Wasser soll mit Hilfe des Salzes aus dem Kraut heraustreten.

Anschließend wird, wenn alles befüllt wurde, ein großes Kohlblatt oben drauf gelegt.

 

6. Zur Beschwerung kommt ein Brett (ich habe es aus Ahornholz gesägt) und ein Stein        darauf. Das ganze muss etwa eine Woche bei Zimmertemperatur gären.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7. Anschließend 6 Wochen in den kühlen Keller und danach kann gegessen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now